GPS Logger

GPS Logger

Die GPS Technologie findet in den verschiedensten Bereichen Verwendung. Während für die meisten Einsatzzwecke GPS Daten in Echtzeit von Bedeutung sind, gibt es einige Anwendungen, bei denen die Auswertung ganzer Datensätze erst am Ende eines festgelegten Zeitraums erfolgt.

Was ist ein GPS Logger?

GPS Sender und Empfänger finden Sie in zahlreichen Ausführungen mit vielen verschiedenen Funktionen. Die meisten Modelle, sind als Tracker gedacht, wie es auch beim KOWOMA GPS Tracker der Fall ist. Diese Geräte senden ihre Daten direkt an GPS Satelliten bzw. an das KOWOMA Tracking Portal und an die KOWOMA Tracking App auf Ihrem Smartphone. So erhalten Sie die GPS Daten in Echtzeit zur Verfügung gestellt. In manchen Fällen sind jedoch solche punktuellen Standortinformationen nur von geringem Interesse. Zwar ermöglicht das Tracking Portal das lägerfristige Abrufen einzelner Routen, jedoch ist In bestimmten Bereichen erst die Auswertung von größeren Datensätzen von Interesse. Diese Datensätze können Sie nur durch das langfristige und kontinuierliche Speichern von GPS Daten erhalten. Hierfür benötigen Sie unseren KOWOMA GPS Logger. Dieses Gerät übermittelt die Daten nicht kontinuierlich in Echtzeit an Sie, sondern speichert diese lokal auf einer Speicherkarte. Diese können Sie nach Ablauf des Zeitraums, über den Sie die GPS Daten sammeln wollen, auf Ihren Rechner laden. Anschließend haben Sie die Möglichkeit diese Daten auszuwerten und vor allem Abweichungen zu erkennen, die zwar über ein einmaliges Vorkommnis hinaus gehen, jedoch so selten vorkommen, dass Sie es beim live Tracking leicht übersehen.

Wofür benötige ich einen GPS Logger?

Einen KOWOMA GPS Logger benötigen Sie immer dann, wenn Sie keine Momentaufnahmen in Form von einzelnen GPS Positionen in Echtzeit benötigen, sondern insbesondere langfristige Bewegungsmuster erfassenwollen. Dies kann der Fall sein um in einem Unternehmen mit vielen Fahrzeugen und Fahrern zu überprüfen, ob sich diese immer an die vorgegebene Strecke halten oder regelmäßig Abstecher außerhalb ihrer Route machen, die jedoch in Einzelfällen nicht auffallen, da sie mit glaubwürdigen Ausreden erklärt werden können. Auch in der Wissenschaft kann ein GPS Logger von KOWOMA sehr hilfreich sein. An Wildtieren angebracht zeichnet er Wanderrouten auf, gibt Aufschluss über Reviergrenzen und Verhaltensmuster, sodass die gewonnenen Erkenntnisse sogar dem Schutz von Arten dienen können. Ein GPS Logger kann noch für viele andere Zwecke eingesetzt werden, wann immer Sie größere Datenmengen benötigen um Bewegungsmuster zu analysieren, regelmäßige Unstimmigkeiten zu erkennen oder um statistisch relevante Datenmengen zu erhalten.

Was sollte ich kaufen? GPS Logger oder Tracker?

Die Frage, ob Sie sich für einen GPS Logger oder einen GPS Tracker entscheiden sollten, kann nicht allgemein gültig beantwortet werden Die Entscheidung hängt vollkommen davon ab, wofür Sie das GPS Gerät benötigen. In den meisten Fällen wird jedoch ein GPS Tracker die bessere Wahl sein. Das liegt einerseits daran, dass für die meisten Anwendungen der Abruf von GPS Daten in Echtzeit die größere Bedeutung hat und andererseits daran, dass unser KOWOMA GPS Tracker bereits in gewissem Umfang Funktionen bietet, die normalerweise bei einem GPS Logger von Bedeutung sind. In Verbindung mit der KOWOMA Tracking App können Sie mit Geofencing immer darüber benachrichtigt werden, wenn sich Fahrzeuge oder Tiere außerhalb eines bestimmten Bereichs befinden. Das KOWOMA Tracking Portal speichert zumindest alte Routen, sodass Sie auch diese zu einem späteren Zeitpunkt abrufen und bei Bedarf ausführlicher analysieren können. Ein GPS Logger ist hingegen eher für Spezialanwendungen sinnvoll, bei denen es im Kern darum geht über einen ausgedehnten Zeitraum GPS Daten zu sammeln, damit sie in großem Umfang ausgewertet und weiter verarbeitet werden können. Ein GPS Logger ist auch dann die bessere Wahl, wenn Sie nur selten die Zeit haben um in Echtzeit die GPS Daten nachverfolgen zu können und auf die Speicherung angewiesen sind.